Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.


Neues

07. Januar 2015

 Neues Jahr, neues Glück. Die Ballartisten haben sich ins Zeug gelegt und präsentieren zum Beginn des Neunten Jahres seit der Gründung das Neue Webseiten-Layout.

Mehr

Vereinsstatuten
Ballartisten gebildeter Stände


I. NAME UND SITZ
Art. 1
Die „Ballartisten gebildeter Stände“ schliessen sich zu einem Verein im Sinne
von Art. 60 ff. ZGB zum gleichnamigen Verein mit Sitz in Olten zusammen.


II. ZIEL UND ZWECK
Art. 2
1 Der Verein „Ballartisten gebildeter Stände“ bezweckt die Teilnahme an
Sportveranstaltungen und die Förderung des kollegialen Zusammenseins der
Vereinsmitglieder, das Hochhalten der Fahne der Freundschaft.
2 Eine Umwandlung des Vereinszwecks ist nur mit einstimmigem Beschluss
aller Mitglieder möglich.


III. MITGLIEDER
Art. 3
1 Mitglied des Vereins „Ballartisten gebildeter Stände“ können natürliche
Personen werden, welche die Zielsetzung anerkennen und sich an ihrer
Erfüllung beteiligen.
2 Voraussetzungen für die Mitgliedschaft sind im Weiteren eine
abgeschlossene Matura an der Kantonsschule Olten und die Aufnahme eines
Studiums bzw. ein Studienabschluss an einer Universtität bzw.
Eidgenössischen Hochschule. Ausnahmsweise kann von den
Voraussetzungen abgewichen werden, namentlich bei Ehrenmitgliedern.
3 Die Aufnahme neuer Mitglieder ist durch einstimmigen Beschluss aller
Mitglieder möglich.
4 Austrittsgesuche sind schriftlich an den Vorsitzenden des Vereins zu richten.


IV. ORGANISATION DES VEREINS
Art. 4
1 Die Organe des Vereins sind die Mitgliederversammlung und der
Vereinsvorstand.
2 Der Vereinsvorstand, gewählt bis auf weiteres, besteht aus dem
Vorsitzenden, dem stellvertretenden Vorsitzenden, dem Kassier und dem
Sekretär. Er hat die Kompetenz dringliche Geschäfte nach interner Beratung
zu erledigen, wobei er die Beschlüsse nach Einstimmigkeitsprinzip fasst.
3 Scheiden Vorstandsmitglieder im Verlauf ihrer Amtszeit aus, so ernennen die
verbliebenen Vorstandsmitglieder den Ersatz.
4 Die Mitgliederversammlung kann dem Vorstand das Vertrauen entziehen und
ablösen, wenn drei Viertel der Vereinsmitglieder sich dafür aussprechen.


V. MITTEL DES VEREINS
Art. 5
1 Der Verein bezieht seine Mittel bei Bedarf aus gelegentlichen Zahlungen
seiner Mitglieder, allfälligen Erträgen und Schenkungen.
2 Für die Verbindlichkeiten des Vereins haftet ausschliesslich das
Vereinsvermögen.
3 Die Jahresrechnung des laufenden Kalenderjahrs erfolgt auf den 31.
Dezember und wird von zwei von der Mitgliederversammlung gewählten
Revisoren geprüft.


VI. STATUTENÄNDERUNG UND AUFLÖSUNG DES VEREINS
Art. 6
1 Statutenänderungen bedürfen zu ihrer Gültigkeit einer Mehrheit von drei
Vierteln aller Mitglieder.
2 Wird der Verein aufgelöst, so wird das Vereinsvermögen unter den
Mitgliedern zum Zeitpunkt des Auflösungsbeschlusses zu gleichen teilen
verteilt.
3 Diese Statuten wurden in der vorliegenden Form an der
Gründungsversammlung genehmigt.

 


© 2006 Ballartisten gebildeter Stände